Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Irsinger Str. 40, 83368 St. Georgen, Do. 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Tel: 08669-5911, Fax: 08669-1209069, info (at) tsv-stein-st-georgen.de

 

 

Imagefilm

Webcam

Keine Bilder!

  • Startseite

"Wir sind....." online!

Imagefilm des TSV Stein St.Georgen jetzt auf online zu sehen

 

St.Georgen. Nun ist es soweit. Der Imagefilm des TSV Stein/St.Georgen ist nun online zu sehen. Den Kurzclip findet ihr ganz einfach auf Youtube unter folgenden Link: https://www.youtube.com/watch?v=oL8gtM2IKUg.

Oder einfach "Imagefilm TSV Stein/St.Georgen" in der Suche eingeben und genießen. 

 

Foto von links: Thomas Trenker, Timo Kollmannsberger, David Trenker 

 

Tischtennis-Nachwuchs sammelt Erfahrung bei bayerischer Verbandseinzelmeisterschaft

Starke Gegner machten es den Steiner Jungs nicht leicht

 

Beratzhausen/St. Georgen. Im oberpfälzerischen Beratzhausen fanden am 18. November die bayerischen Verbandsmeisterschaften Süd-Ost statt. Für die Steiner Spieler lautet die Devise ganz klar: "Dabei sein ist alles!"

Timo Kollmannsberger hatte sich für das Turnier als Drittplatzierter der Bezirkseinzelmeisterschaften Oberbayern-Ost qualifiziert, die Brüder Thomas und David Trenker schrammten zwar knapp an der Qualifikation vorbei, konnten aber aufgrund von Absagen anderer Spieler nachrücken und somit dennoch am Turnier teilnehmen. Knapp 100 Spieler in jeweils drei Altersklassen bei den Buben und Mädchen nahmen teil. Schon beim Warmspielen wurde klar, dass man es hier mit der Tischtennis-Elite aus dem südostbayrischen Raum zu tun bekommt. Bei den Gruppen- und KO-Spielen konnten die Steiner die selbst gesteckten Erwartungen leider nicht erfüllen und erwischten nicht gerade ihren besten Tag. Zu groß war wohl der Respekt vor den talentierten Spielern aus den großen Vereinen. Im jeweils 16-Mann starken Teilnehmerfeld erreichten Timo Kollmannsberger und Thomas Trenker bei den Schülern A die Plätze 10 und 11. Mit einer TOP-Leistung wäre hier für beide eine Platzierung unter den ersten fünf möglich gewesen. Bei den Jugendlichen war die Konkurrenz extrem stark. Bei ihren Vereinen spielen die meisten Teilnehmer im Ligaspielbetrieb bereits in der Landes- oder Verbandsliga der Erwachsenen mit. David Trenker erkämpfte sich mit einer soliden Leistung Platz 14. Die jeweils drei Erstplatzierten qualifizierten sich für das bayrische TOP-14-Turnier.

Fazit: Trotz der hinteren Platzierungen war es für die Jungs ein echtes Highlight, erstmals an einem solch hochwertigen Turnier teilgenommen und Erfahrung gesammelt zu haben.

 

Ski- und Snowboardkurse mit dem TSV Stein/St.Georgen

Schneesportschule Alztal Aktiv bietet Kurse in Weihnachts- und Faschingsferien

 

St.Georgen. Zusammen mit der Schneesportschule Alztal Aktiv führt der TSV Stein/St.Georgen in den Weihnachtsferien wie auch in den Faschingsferien erneut Ski- und Snowboardkurse für Kinder und Erwachsene aller Alters- und Leistungsklassen durch. Kinder ab sieben Jahren und Erwachsene können an den 3-Tageskursen von 3. – 5. Januar oder von 7.- 9. März 2019 teilnehmen, hierzu gibt es sogar einen Bustransfer von Altenmarkt. Für Kleinkinder von vier bis sechs Jahren werden gar drei 4-Tageskurse angeboten, ohne Bustransfer allerdings. Außerdem bietet die Schneesportschule während der gesamten Wintersaison Kleingruppen- und Privatkurse für Ski, Snowboard und auch Langlauf nach persönlichem Wunsch an. Die Teilnahme zu den Kursen ist auch als Nichtvereinsmitglied möglich. Weiter Infos zu Kursangebot und Anmeldung sind einfach online unter www.alztal-aktiv.de oder unter der Telefonnummer 08621-63646 erhältlich.

 

 

Das Kursangebot zusammengefasst:

 

Ganztageskurse: Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene mit Bustransfer

Weihnachtsferien: 3 Tage:                 /4./5. Januar 2019

Faschingsferien: 3 Tage:                /8./9. März 2019

 

Halbtageskurse für Kleinkinder von 4-6 Jahren – nur Selbstfahrer

4 Tage (26./27./29./30. Dezember 2018)

4 Tage (15./16./19./20. Januar 2019)

4 Tage (22./23./26./27. Januar 2019)

2 Tage (9./10. Februar 2019      ->           Aufbaukurs für Fortgeschrittene)

Jugend Weihnachtsfeier 

 

Zur Jugendweihnachtsfeier am Freitag den 7. Dezember ab 18 Uhr der Sparten Tennis, Tischtennis, Fußball (D-,C-,B-Jugend) und Ski-Langlauf lädt der Verein seine Nachwussportler ins Vereinsheim ein. 

Bitte gebt euren Trainern oder Betreuern zur besseren Planung einfach Bescheid ob ihr kommen werdet.

 

Die Jugendleitung des TSV Stein/St.Georgen 

Robert Leimbach nicht mehr Trainer der Fußballer

Robert unterstützt aber auch in Zukunft die Abteilungsleitung

 

St.Georgen. Robert Leimbach, der die beiden Fußball-Herrenmannschaften seit Juli 2015 trainierte, hat sich gemeinsam mit dem TSV darauf geeinigt sein Traineramt niederzulegen, um der Mannschaft einen frischen Wind zu ermöglichen und den Wiederaufstieg in die A-Klasse zu realisieren! Sportlich konnte Robertdie Mannschaft mit hohem Engagement stabilisieren und immer weiter bringen! Dafür gilt ihm der Dank des gesamten Vereins! Neben seinem Amt als Trainer, übernahm er auch die Platz- und Gerätepflege und seit Frühjahr wirkte er unterstützend in der Abteilungsleitung mit! In Zukunft möchte Robert dem TSV die Treue halten, in dem er Abteilungsleiter Michael Fising weiter unterstützt und auch der AH wird er weiter zur Verfügung stehen! Wir sagen nochmals danke und größten Respekt, Robert

Selbstverteidigungskurs für Anfänger

Abteilung des TSV Stein/St.Georgen gibt „Crashkurs“ an fünf Abenden

St.Georgen. Die Abteilung Selbstverteidigung des TSV Stein/St.Georgen führt ab Montag, 19.November 2018, jeweils von 18:30 Uhr bis 20 Uhr in der Turnhalle St.Georgen einen Grundlagenkurs für Anfänger durch. Bis einschließlich dem 17.Dezember 2018, sollen den Teilnehmern an den fünf Abenden vor allem verschiedene Befreiungstechniken beigebracht werden um sich aus Würge- und Klammergriffen befreien zu können. Außerdem wird trainiert wie man sich mit Alltagsgegenständen zur Wehr setzen kann, damit das mulmige Gefühl, allein in der dunklen Jahreszeit unterwegs zu sein, gar nicht erst aufkommt. „Teilnehmen kann jeder, ob Mann oder Frau. Hauptsache das Interesse besteht“, so Abteilungsleiter Hans Adam, der auch als Ansprechpartner entweder telefonisch (08621/7740) oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar ist.

Wieder im Angebot - Fit durch den Winter

Der TSV Stein-St. Georgen bietet wieder "Fit durch den Winter" an.

Beginn ist am 08.11.2018 und findet jeden Donnerstag um 20:00 Uhr in der Turnhalle in St. Georgen statt.

Dazu sind alle eingeladen, die Freude an der Bewegung haben und fit durch den Winter kommen wollen. 

Das Programm ist für alle Altersklassen bestens ausgelegt!

  

 

Tischtennis-Jugend überzeugt bei erster Bezirkseinzelmeisterschaft

Timo Kollmannsberger für Verbandsbereichsmeisterschaft qualifiziert

 

St. Georgen/Trostberg: Einen überzeugenden Auftritt hatte unser Tischtennis-Nachwuchs bei der allerersten Bezirkseinzelmeisterschaft in Trostberg. Durch die Neustrukturierung der Bezirke im Bayerischen-Tischtennis-Verband wurde erstmals diese Bezirkseinzelmeisterschaft des Bezirks 16 Oberbayern-Ost durchgeführt.

In der Altersklasse B (2006-2007) wurde Michael Fröhlich Sechster. In der Doppel-Konkurrenz erreichte er mit seinem Partner Johannes Söll vom TuS Kienberg sogar Platz 2!

Bei den Schülern A (2004-2005) erreichten Thomas Trenker und Timo Kollmannsberger ebenfalls die KO-Runde. Timo Kollmannsberger kegelte im Viertelfinale völlig überraschend den an Nr. 1 gesetzten Tobias Kohler vom SV Oberteisendorf aus dem Turnier. Leider konnten sich beide Steiner dann im Halbfinale nicht gegen die starken Gegner durchsetzen. Im vereinsinternen Spiel um Platz 3 musste sich Thomas Trenker knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Hervorragend war mit Rang 7 auch der Auftritt von David Trenker in der Jugend (2001-2003). Hier musste er nur der Bayernliga-erfahrenen Konkurrenz von Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim den Vortritt lassen.

Unterm Strich ein starker Auftritt der Steiner Tischtennis´ler.

Timo Kollmannsberger konnte sich mit Platz 3 erstmals für die bayrische Verbandsbereichsmeisterschaft Süd-Ost qualifizieren. Diese findet am 18. November in Beratzhausen in der Oberpfalz statt.

 

 

BEM TN klein  BEM Doppel klein  BEM SchülerA klein

 

v.l. David Trenker, Timo Kollmannsberger, Thomas Trenker, Michi Fröhlich           Doppel Söll/Fröhlich         Sieger Schüler A

 

 

 

Adelholzner Sommercup in Ruhpolding am 30.09.2018 in der Chiemgau Arena

TSV-Skilangläufer erkämpften einen hervorragenden 2. Platz

Der Adelholzner Sommercup ist ein besonderer Staffelwettbewerb mit vier verschiedenen Disziplinen (Crosslauf, Skiroller, Rad, Inliner, Jahrgang S8 bis J17) Die Staffel muss zudem mindestens aus 2 Mädchen , 1 Jugendlichem und einem Inliner (Jahrgang 2009 oder jünger) bestehen. 

Bei strahlendem Sonnenschein und gewohnt guter Organisation vom SC Ruhpolding erfolgte um 10.00 Uhr der Start mit 14 Staffeln und um 10.40 Uhr mit 12 Staffeln. Der TSV war erstmals mit 3 Staffeln dabei! Hinter der Skilanglauf-Großmacht SV Oberteisendorf erkämpfte sich die TSV-Staffel 1 mit tollen Einzelleistungen auf allen 4 Teilstrecken den verdienten 2. Platz!

Erfreulich auch die Staffeln 2 und 3 bis auf die Skirollerer mit jüngeren Jahrgängen am Start kämpften hervorragend im Feld der 26 Staffeln mit. 

 

Aus der Ergebnisliste: 

1. Platz SV Oberteisendorf 

2. Platz TSV Stein-St. Georgen 

              Michaela Scharf - Crosslauf

              Maxi Scharf - Skiroller

              Martin Daschiel - Rad

              Sarah Niederbuchner - Inliner

3. Platz SV Vachendorf 

4. Platz SC Ruhpolding

5. Platz SC Traunstein

12. Platz TSV Stein-St. Georgen 3

               Anna Rauch - Crosslauf

               Maxi Scharf - Skiroller

               Hannah Huber - Rad

               Simon Schuhbeck - Inliner

14. Platz TSV Stein-St. Georgen 2

                Katharina Scharf - Crosslauf

                Michael Daschiel - Skiroller

                Lena Scharf - Rad

                Mia Seidel - Inliner 

 

 

 

Noch ein Bericht von Kurt Müller, der selbst als Dojo-Leiter aktiv und als Gast Anlässlich des Jubiliäums um Großmeister Siegfried Lory in Traunreut war. 

 

Budokunst kennt keine Altersgrenzen

– 10. Dan Kampfkunst-Großmeister mit 75 Jahren aktiv auf der Judomatte. Dojo-Leiter Kurt Müller zu Gast.
 

Traunreut. Zum 75.Geburtstag  und 50.Jubiläum als Budoreferent von Großmeister Siegfried Lory 10.Dan fand unter dessen Leitung in Traunreut ein hervorgehobener Lehrgang statt. Zu diesen Jubiläumsanlässen eingeladen hatte die Selbstverteidigungsabteilung TSV Stein St. Georgen unter der Leitung von Hans Dieter Adam, 8. Dan JJ.  An die ca. 120 Teilnehmer aller Altersklassen aus dem Bereich Budosport hatten sich in der Sporthalle eingefunden. Hohe Dan-Träger als auch Budokis mit Schülergraden waren deutschlandweit und u.a. aus Ungarn zu dem Lehrgang gekommen.   Die Lehrgangseröffnung erfolgte mit    Begrüßungsworten des örlichen Bürgermeisters Klaus Ritter. Der 75-jährige Großmeister Sigi Lory, seit 1979 Präsident und Bundestrainer im BFAK/IFAK, Herausgeber mehrerer Fachbücher seiner Budokunst,  Inhaber weiterer hoher Graduierungen in verschiedenen Selbstverteidungskünsten, war auch fünf Mal Jiu-Jitsu-Sportler des Jahres mit der Auszeichnungg "Hall of Frame". Der Großmeister selbst zeigte sich, wie bekannt in seinem Element der praxisortierten Selbstverteidigung. Seine Spezialitäten waren  kurze, exakte und harte Verteidungstechniken bei Faustkampf ebenso wie bei Angriff mit Stock. Zusätzlich demonstrierte er Abwehr mit Stock gegen Faust oder Stock. Wiederholt wies der Großmeister hin auf die entscheidende, ungekünstelte aber dynamisch fließende und mit absoluter Konsequenz vorzunehmende Ausführung einer Selbstverteidungsmaßnahme. Volle Begeisterung aller Teilnehmer galt dem  Großmeister, seinem körperlichen Einsatz, seiner  Spannkraft, der ernormen Fitness, aber ebenso seinen Techniken und deren Effizienz. Kurt Müller, 5. Dan JJ, Leiter des Jiu-Jitsu Dojos im TV Osterhofen war als Gast und Teilnehmer gemeinsam mit dem japanischen Karatemeister Taichi Mukai, 5. Dan Karate, 3. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Kendo, München,  angereist. Großmeister Sigfried  Lory  und Meister Mukai teilten sich zeitweise bei der Justizsportgemeinschaft München Ende 1970, Anfang 1980 das gemeinsame Dojo in den Räumlichkeiten des Amtsgerichts München. Im Rahmen der Justizsportgemeinschaft München, Abteilung Jiu-Jitsu, wurde Kurt Müller von Großmeister Sigfried Lory ab 1977 als Anfänger und Schüler bis zum Meistergrad unterwiesen. Die Wiedersehensfreude der drei seither befreudetenden  Budokas war daher umso herzlicher.

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ok